Skip to main content
  • 101

Havanna Marathon 2017

Kuba ist das Land, das romantische Gefühle auslöst. Das hat natürlich auch etwas mit den Straßenkreuzern zu tun, die hier seit Jahrzehnten unterwegs sind.
Viele befürchten nun, dass mit Ende der Eiszeit zwischen Washington und Havanna, der Charme Kubas verlorengehen könnte.
Ende Juli nahmen beide Länder diplomatische Beziehungen auf. In einem der nostalgischen Bauten wird von jetzt an wieder die amerikanische Botschaft einziehen.

Damit wir nicht zu spät kommen, organisieren wir 2017 eine Reise zum Havanna Marathon.

 

Ein offenes Wort zu Kuba

Wir haben dieses Jahr den Havanna Marathon besucht und sind anschließend die Tour so gefahren, wie wir sie nächstes Jahr durchführen werden. Das Land ist wunderschön, die Menschen sehr gastfreundlich und aus allen Ecken und Bars schallt Musik. Trotz der Armut haben sich die Kubaner ihre Lebensfreude erhalten und teilen sie mit ihren Gästen.

Die Infrastruktur hat durch das 60 Jahre lang anhaltende Embargo sehr gelitten. Hotels mit 3 Sternen entsprechen unseren Hotels mit 1 Stern. Man muss sehr tolerant sein und einfach die Gegebenheit akzeptieren.

Die Unterkunft in einem Casa particular besteht normalerweise in einem abgeschlossenen Zimmer im Privathaus bzw. der Privatwohnung des Vermieters. Zusätzliche Komfortmerkmale sind meist Klimaanlage und ein eigenes Bad. Fließend warmes und kaltes Wasser sind, im Gegensatz zu sonstigen Wohnungen in Kuba, selbstverständlich. Reichhaltige und qualitativ gute Mahlzeiten, wie Frühstück und Abendessen, werden häufig gegen entsprechenden Aufpreis zusätzlich angeboten.

Wir haben während unserer Fahrt durch Kuba in diesen casa particulares übernachtet und sehr positive Erfahrungen gemacht. Der Standard ist höher als die 3 Sterne Hotels und der persönliche Kontakt zu den Kubanern ist gewollt und erwies sich als sehr angenehm.

Wir haben daher auch für unsere Reise nächstes Jahr diese Form von Übernachtung im Landesinneren gewählt.

 

Der Marathon

Die Strecke ist flach, verkehrsfrei und führt durch die schönsten Gegenden Havannas. Eine lange Passage verläuft entlang des berühmten Malecon, die Strandpromenade von Havanna. Obwohl der Marathon schon seit vielen Jahren existiert, ist die Organisation mittlerweile in spanische Hände übergegangen, der Rennleiter ist aus Madrid. Trotzdem darf man keine zu hohen Ansprüche stellen. Wir haben erlebt, mit welchem persönlichen Einsatz der Helfer der Marathon an Qualität gewonnen hat. Getränke gibt es ausreichend an der Strecke und als sehr angenehm erweist sich, dass die Strecke verkehrsfrei ist.