Skip to main content
  • 101

New York Halbmarathon 2018

Ein kompletter Marathon ist Euch zu lang, aber einmal in New York mitlaufen wär' halt doch schön? Warum dann nicht mal zum New York Halbmarathon fliegen?

Die Veranstaltung findet im März statt, ein Hauch von Frühling weht durch die Straßen, die Temperaturen sind zum Laufen ideal.

Anders als beim "großen Bruder" im Herbst gibt es beim New York Halbmarathon kein Vorgeplänkel durch die Außenbezirke. Dieser Lauf führt ausschließlich durch Manhattan!

Der Start ist im Central Park und auch die folgenden 10km erstrecken sich durch die grüne Lunge der Stadt. Es geht zunächst in Richtung Norden, hinter dem Metropolitan Museum of Art und an der Ostseite des großen Jaqueline Kennedy Onassis Reservoirs entlang bis zur 110th Street. Ein kurzer Schlenker durch Harlem, das sich in den vergangenen Jahren schwer gemausert hat und danach zurück durch den Central Park, diesmal in Richtung Süden.

An der 59th Street verlassen wir den Park und stürzen uns direkt in die Häuserschlucht der 7th Avenue. Statt wie sonst gelbe Taxis säumen jetzt Reihen von Zuschauern die Straße, bei km 11 überqueren wir den Times Square. Hier schlägt das Herz der Stadt. Wir biegen rechts ab in die legendäre 42nd Street Richtung Westen. Doch anders als zu unseren Anfängen in den 90er Jahren regieren hier keine leicht bekleideten Damen mehr den Bezirk, man findet keine Gangsterbosse mehr mit dunkler Brille und dicker Zigarre und statt der gelegentlichen Leiche liegen auf der Straße höchstens plattgetretene Becher des Getränkesponsors.

Wir laufen die 42nd St durch bis zum Hudson River und biegen dort links ab in Richtung Süden. Hinter dem Terminal der Circle Line kann man mit etwas Glück einen Blick der imposanten USS Intrepid erhaschen, einem alten amerikanischen Flugzeugträger der inzwischen als Museum dient. Auf der gegenüberliegenden Seite des Flusses erstreckt sich die neu gestaltete Skyline von Hoboken, New Jersey.

War dieser Streckenabschnitt früher noch ödes Hafengebiet, so hat sich New York in den letzten Jahren gerade hier sehr ansehnlich herausgeputzt. Es ist viel Neues entstanden, mit kleinen Grünflächen, Sportstätten und Entertainmentangeboten.

Die 11th Avenue, auf der wir uns inzwischen befinden, führt uns direkt auf den Freedom Tower zu, den wir etwa bei km18 erreichen. Auf der linken Seite liegt das beeindruckende 9/11 Memorial, rechts Brookfield Place, das ehemalige World Financial Center, mit seinem Wintergarten und einer Außenanlage die zum Flanieren einlädt, wenn man nicht gerade damit beschäftigt ist, einen Halbmarathon zu laufen. Jetzt ist das Ziel nicht mehr weit!

Den Battery Park durchqueren wir unterirdisch und wechseln dabei vom Hudson zum East River auf die andere Seite des Financial District.

Auf der South Street geht es nun in Richtung Norden, aber gemeinerweise zunächst an der Wall Street vorbei, das Ziel zum Greifen nahe, bevor wir noch zweimal links abbiegen und dann endlich den Lauf beenden und unsere heißersehnte Medaille in Empfang nehmen dürfen. Geschafft!!