Skip to main content
  • 101

New York Halbmarathon 2018 - ausgebucht!

15. - 19.03.2018

Ein kompletter Marathon ist Euch zu lang, aber einmal in New York mitlaufen wär' halt doch schön? Warum dann nicht mal zum New York Halbmarathon fliegen?

Die Veranstaltung findet im März statt, ein Hauch von Frühling weht durch die Straßen, die Temperaturen sind zum Laufen ideal.

Für 2018 wurde die Strecke komplett geändert. Erstmal findet das Rennen nicht mehr ausschliesslich in Manhattan statt. Damit wird die Streckenführung wesentlich attraktiver als früher, wo das Rennen in seiner zweiten Hälfte an den schnöden Docks entlang des Hudson River geführt hat.

Gestartet wird jetzt im Prospect Park, am botanischen Garten von Brooklyn. Beim "grossen" Marathon im Herbst ist dieser Stadtteil eine absolute Stimmungshochburg, mit Bands an fast jeder Ecke. Zur Erstauflage der neuen Streckenführung rechnen wir auch beim Halbmarathon mit einer ähnlich tollen Atmosphäre.

Ihr lauft die Flatbush Avenue entlang bis zum East River, den Ihr auf der Manhattan Bridge überquert. Linker Hand liegt die imposante Brooklyn Bridge und die neu gestaltete Skyline rund um den Financial District leuchtet im Licht der Morgensonne.

Hinter dem grossen Torbogen am westlichen Ende der Manhattan Bridge verlasst Ihr New York für einen Moment und macht auf dem Abschnitt durch Chinatown einen gefühlten Abstecher nach Fernost, bis es etwa bei Meile vier zunehmend amerikanisch wird und man die Werbetafeln an den Geschäften auch wieder entziffern kann.

Erneut am East River angelangt geht es den FDR Drive links hinauf in Richtung Norden, unter der Williamsburg Bridge hindurch, immer am Fluss entlang. Am Ostufer erstreckt sich der Stadtteil Queens.

Nach einer kleinen Linkskurve lauft Ihr direkt auf das Empire State Building zu, das auf den nächsten Kilometern auch immer wieder zwischen den umliegenden Gebäuden hervorspitzt und Euch als Orientierungspunkt dient..

Direkt vor dem UNO Gebäude biegt Ihr schliesslich links in die legendäre 42nd Street. Vor Euch erhebt sich das imposante Chrysler Building mit seinen berühmten Art Deco Bögen. Ihr seid jetzt mitten im Herzen von Manhattan, die Wolkenkratzer werden zunehmend höher, die Häuserschluchten immer enger.

Kurz vor Meile acht überquert Ihr den Times Square, und biegt ab auf die 7th Avenue. Hier schlägt das Herz der Stadt, nur dass diesmal anstatt gelber Taxis Reihen von Zuschauern die Strassen säumen. Hinter der 59th Street erreicht Ihr den Central Park, und es geht auf die letzte Etappe des Rennens.

Die Strecke durch den Park führt nicht über die üblichen kleinen Fusswege, sondern den breiten, gut ausgebauten Center Drive zum East Drive. Es läuft sich gut, hier in der grünen Lunge der Stadt und die Bäume spenden den nötigen Sauerstoff. Ihr lauft an der Rückseite des Metropalitan Museum of Art entlang, vorbei am Guggenheim Museum, bis Ihr auf Höhe der 104th Street nach links in eine kleine Querverbindung biegt, die einen beinahe vergessen lässt dass man sich in einer Weltmetropole befindet. Erst auf dem gut ausgebauten West Drive, wenn sich entlang des Parks die typischen alten Bauten der Upper West Side auftun, wird man dezent wieder daran erinnert.

Jetzt ist es nicht mehr weit bis zum Ziel. Auf Höhe der 75th Street habt Ihr es dann endlich geschafft.