Skip to main content
  • 101

Sydney Marathon 2017 | Sydney - Cairns - Rotes Zentrum

Reisevariante Tour 2: 12. – 26. September 2017
Sydney – Cairns – Rotes Zentrum


1. Tag - 12. September

Abflug Deutschland

3. Tag - 14. September

Ankunft in Sydney. Transfer in das gebuchte Hotel.

4. Tag - 15. September

Sydney zur freien Verfügung. Es bietet sich an, eine Stadtrundfahrt mit dem Hop On - Hop Off zu unternehmen und auf diesem Weg die Stadt Sydney kennen zu lernen.

5. Tag - 16. September

Wir gehen zur Marathon Messe und holen unsere Startunterlagen ab. Danach gehen wir durch die Fußgängerzone zum Hafen und fahren mit der Fähre nach Manley, wobei man einen herrlichen Blick auf die Sydney Oper und die Skyline von Sydney hat.

6. Tag - 17. September

Sydney Lauffestival, Marathon, Halbmarathon und Bridge Run. Wir fahren mit der U-Bahn zum Start ab der Harbour Bridge.

7. Tag - 18. September

Transfer zum Airport. Flug nach Cairns

In Cairns Transfer nach Palm Cove, wo wir die nächsten 4 Tage in unserem 3 Sterne Hotel wohnen werden. Der Ort Palm Cove ist der richtige Ort als Ausgangspunkt an das Barrier Reef und zu einer Zugfahrt nach Kuranda auf dem Atherton Table Land.

8. Tag - 19. September

Optional - Segelturn an das Great Barrier Reef. Wir werden morgens abgeholt und fahren zum Hafen von Cairns, wo der Segelkatamaran mit seiner Crew auf uns wartet. Wir segeln etwa 2 ½ Stunden an das Außenriff des Great Barrier Riff und ankern vor Michaelmas Cay. Geniesst die tropische Atmosphäre unter den Segeln. Michaelmas Cay ist eine malerische geschützte Sandinsel, die von mehr als 20.000 wandernden Seevögeln angeflogen wird. Hier verweilen wir ca. 4 Stunden. Nehmt alle enthaltenen Aktivitäten wie Schnorcheln, Kreuzfahrt mit dem Halbunterseeboot durch das Riff wahr und beobachtet die Insel Vogelwelt. Während des Aufenthaltes ist ein lukullisches Buffet mit Meeresfrüchten und allerlei anderen Leckereien an Deck des Katamarans aufgebaut. Ihr werdet diesen Tag nie mehr vergessen.

9. Tag - 20. September

Aufenthalt in Palm Cove. Zum Pflichtprogramm unseres Besuches in Palm Cove gehört eine Zugfahrt mit der Kuranda Scenic Railway, die von vielen als eine der weltweit schönsten Bahnfahrten bezeichnet wird. (optional) 34 km geht die abenteuerliche Bergstrecke mit 15 Tunneln und 40 Brücken durch den Regenwald hoch zum Atherton Tableland. Spektakuläre Aussichten - vor allem der herrliche Blick auf die 260 m hohen Barron Falls, die über eine Steilwand stürzen und durch die entstehende Gischt einen Regenbogen bildet – hinterlassen einen tiefen Eindruck.

Nicht minder spektakulär und ein Muß ist die Rückfahrt von Kuranda nach Cairns mit der Skyrail Rainforest Cableway, mit 7,5 km die längste Seilbahn der Welt.

10. Tag - 21. September

Den heutigen Tag kann man am gegenüberliegenden Strand von unserem Hotel mit Faulenzen und Wanderungen entlang des 5km langen Strandes, der fast bis Cairns geht, verbringen. Es besteht aber auch die Möglichkeit, eine aufregende Naturwanderung mit einem einheimischen Aboriginee zu unternehmen (optional), nachfolgenden Text rausnehmen oder in den Tierpark von Palm Cove, wo man Gelegenheit hat, ein Koala auf den Arm zu nehmen.

Transfer zum Airport und Flug nach Ayers Rock. Wir holen den vorgebuchten Leihwagen ab und fahren zum Kings Canyon. (300 km) wo wir im Kings Canyon Resort einchecken.

Bild vom King Canyon

Nach dem Frühstück fahren wir zum Parkplatz des Kings Canyon, der Ausgangspunkt unserer  ca. 3 ½ stündigen Wanderung auf dem Kings Canyon Walk ist. Nach einem steilen Aufstieg führt der Rundweg immer entlang am oberen Rand des Canyons und bietet herrliche Ausblicke auf die vertikale Südwand des Canyons. Weiter geht der Weg zur „lost city“, ein Konglomerat verwitterter Sandsteinkuppeln, die wie versteinerte Bienenkörbe wirken - ähnlich wie die Bungle Bungles in den Kimberleys- und den Garden of Eden, eine üppig grüne Oase in einer Nebenschlucht des Kings Canyons.

Am Parkplatz wieder angekommen fahren wir die 300 km zum Ayers Rock. Schon in Sichtweite des Uluru erstreckt sich der mit viel architektonischem Feingefühl gebaute Yulara- Ferienkomplex. Diese seit 1984 erbaute Ferienstadt fügt sich harmonisch in die Umwelt und machte dem touristischen Wildwuchs im Uluru-Kata Tjuta Nationalpark ein Ende. Wir checken ein in unser Hotel und sollte noch genug Zeit sein, fahren wir zum Sonnenuntergang auf den speziell dafür vorgesehenen Sunset Viewing Area Parkplatz direkt vor dem Uluru.

Wir fahren zurück zum Nationalpark und parken unser Auto auf dem vorgesehenen Parkplatz am Uluru . Wir parken direkt vor dem Uluru . Den besten Eindruck von der Größe des Monolithen erhält man bei einer Wanderung um den Felsen. (9,4 km). Vertiefen lassen sich die Eindrücke indem wir danach das Uluru-Kata Tjuta Kultur Zentrum besuchen, welches von Aborigines betrieben wird.

14.Tag - 25.September

Heute verbringen wir den gesamten Tag in den Olgas. Die Faszination der Olgas lässt sich nur zu Fuß erschließen. Wir haben die Wahl, entweder eine ca. 3 stündige Wanderung durch das Tal der Winde zu unternehmen, oder den 2 km Trail hin – und zurück in die Olga Gorge zu wandern. Hier verweilen wir, bis die Sonne untergeht. Der Sonnenuntergang an den Olgas ist mindestens ebenso spektakulär, wie am Ayers Rock.

15. Tag - 26. September

Wir fahren zum Airport, geben unser Fahrzeug zurück und fliegen nach Hause.